Do the Scandinavian consumers pay a ‘fair’ price for premium German white wines?

Jan Bentzen, Valdemar Smith

Published: 21.11.2006  〉 Jahrgang 55 (2006), Heft 8 (von 8)  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

Das Ziel dieses Aufsatzes ist die Analyse der Verbraucherpreise von hochwertigen deutschen Weißweinen in den skandinavischen Ländern. Der Marktanteil von deutschen Weißweinen am Gesamtumsatz von Rot- und Weißwein in Dänemark, Norwegen und Schweden beträgt um die 5 bis 6 Prozent, allerdings mit einer fallenden Tendenz in den letzten Jahren. Die Ursache von abnehmenden Marktanteilen können zum einen Veränderung in den Verbraucherpräferenzen sein oder zum anderen ganz einfach „falsche“ Preise, wobei letztere Problematik sowohl vom grundlegende Preisniveau, also deutscher Wein wurde relativ teurer, als auch von der Preisstruktur des Weinmarktes herrühren kann. Im Allgemeinen werden länderspezifische Preisunterschiede für identische Weine durch Differenzen in den Besteuerungssystemen, den Einfuhrpreisen, Transportkosten oder anderen Kosten erklärt, jedoch sind Preisunterschiede zwischen Ländern nicht ausschließlich durch diese Parameter bestimmt. Die vorliegende Arbeit untersucht das Verhältnis zwischen den Verbraucherpreisen für deutsche Weißweine in Skandinavien und den Preisen im Herstellungsland durch den Direktvergleich, also eine Analyse des Preisniveaus, und durch die Schätzung einer „Hedonic“-Preisfunktion, also eine Analyse der Preisstruktur. Basierend auf Preisdaten über 150 verschiedene deutsche Weißweine, die jeweils zumindest auf einem der drei skandinavischen Märkten vertrieben werden, wird gezeigt, dass die Verbraucherpreise von hochwertigen deutschen Weißweinen in Skandinavien als „fair“ anzusehen sind, sowohl im Bezug auf den absoluten Preisdurchschnitt, als auch im Bezug auf den relativen Preis.
CONTACT AUTHOR
PROF. VALDEMAR SMITH
Department of Economics, Aarhus School of Business
Prismet, Silkeborgvej 2, 8000 Aarhus C, Denmark
phone: +(45)-89-48 66 70, fax: +(45)-89-48 61 97
e-mail: vs@asb.dk
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

This is a free article. You can open it here.

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü