The influence of climate change, technological progress and political change on agricultural land use: calculated scenarios for the Upper Danube catchment area

Martin Henseler, Alexander Wirsig, Tatjana Krimly, Stephan Dabbert

Published: 08.04.2008  〉 Jahrgang 57 (2008), Heft 3/4  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

Änderungen des Klimas und der sozioökonomische Konditionen gelten als wichtige Einflussfaktoren für die landwirtschaftliche Produktion. In dieser Studie wurden mit dem regionalen Optimierungsmodel ACRE Szenarien unter Annahme klimatischer und politischer Änderungen für das Obere-Donau-Flusseinzugsgebiet berechnet. Es wurden für das Zieljahr 2020 zwei sozioökonomische Szenarien berechnet: Das eine Szenario simuliert die Fortführung der Gemeinsamen Agrarpolitik Reform 2003, das andere Szenario unterstellt eine extreme Umschichtung der Zahlungsmittel von der ersten Säule in die zweiten Säule der Gemeinsamen Agrarpolitik. Beide Szenarien wurden mit vier Szenarien des Klimawandels und des technischen Fortschritts kombiniert, welche aus Annahmen der IPCC SRES und dem Project ACCELERATES hergeleitet worden sind. Die Ergebnisse der Szenarienrechnungen wurden für das Gesamtgebiet sowie für ausgewählte Regionen analytisiert.


Sowohl Klimawandel als auch technischer Fortschritt haben geringe Auswirkungen auf die landwirtschaftliche Landnutzung. Tendenziell wird Ackerfutterfläche zu Marktfruchtfläche umgewidmet und intensives Grünland wird extensiviert. Klimawandel und technischer Fortschritt bewirken einen Anstieg der pflanzlichen Erträge und haben eine Erhöhung des Gesamtdeckungsbeitrags zur Folge. Die Auswirkungen des Klimawandels werden nach Ende der Untersuchungsperiode dieser Studie gegen Ende des 21. Jahrhunderts zunehmen. Dies könnte dazu führen, dass sich die positiven Auswirkungen, die diese Untersuchung kurz- bis mittelfristig gefunden hat, in ihr Gegenteil verkehren.
CONTACT AUTHOR
MARTIN HENSELER
University of Hohenheim, Institut 410A
Schloss Osthof-Sued, 70593 Stuttgart
phone: 07 11-45 92 25 46, fax: 07 11-45 92 25 55
e-mail: martin.henseler@uni-hohenheim.de
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

This is a free article. You can open it here.

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü