Scenarios for the Food Industry in 2010

HANNE HARMSEN, BIRGER B. JENSEN, ANNE-METTE SONNE

Published: 31.08.2001  〉 Jahrgang 50 (2001), Heft 6 von 8  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

Zusammenfassung: Die Zukunft vorherzusagen ist unmöglich, aber unternehmerische Entscheidungsträger müssen trotzdem Entscheidungen darüber treffen, welche Kompetenzen in der Unternehmung weiterentwickelt werden sollen. Der vorliegende Beitrag präsentiert die Ergebnisse eines Forschungsprojektes über Zukunftsszenarien für die dänische Lebensmittelindustrie. Ziel der Studie ist, alternative Visionen über die Zukunft der Lebensmittelindustrie zu betrachten und deren Implikationen für die unternehmerische Kompetenzentwicklung zu analysieren. Aufgrund der unsicheren Entwicklung in der Umgebung kann man nicht darauf vertrauen, dass die Kompetenzen von heute ausreichend sein werden um die Nachfrage von morgen zu befriedigen. Die Vorhersage von Erfolgsdeterminanten in 10 Jahren ist ein schwieriges Unterfangen, und die Szenarientechnik kann in diesem Zusammenhang sehr nützlich sein (VON REIBNITZ, 1988). Der vorliegende Artikel macht einen methodologischen Beitrag zur Ableitung von Szenarien, indem Beiträge aus Wissenschaft und Praxis kombiniert wurden und die Szenarien in Kompetenzanforderungen übersetzt wurden. Für die Industrie können die für jedes Szenario identifizierten Kompetenzanforderungen die Diskussion über strategische Wahlmöglichkeiten stimulieren.
CONTACT AUTHOR
HANNE HARMSEN, BIRGER B. JENSEN and ANNE-METTE SONNE, The MAPP Centre, The Aarhus School of Business, Haslegaardsvej 10, DK-8210 Aarhus V, Denmark. Correspondence should be directed to ANNE-METTE SONNE, phone +4589486484, fax +4586150177 (E-Mail: aso@asb.dk).
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

This is a free article. You can open it here.

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü