Methodische Vorgehensweise zur Quantifizierung von Abschreibungsveränderungen auf die verfügbaren Einkommen von Landwirten

ENNO BAHRS

Published: 01.06.2000  〉 Heft 6/2000  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

Die Unternehmenssteuerreform der Bundesregierung sieht unter anderem eine Reduzierung der Abschreibungsmöglichkeiten sowie abgesenkte Einkommen- und Körperschaftssteuertarife vor. Dieser Beitrag zeigt die methodische Vorgehensweise auf, anhand der Auswirkungen dieser Maßnahmen auf das zukünftige verfügbare Einkommen der Landwirte quantifiziert werden können. Dabei sind die Abschreibungsmöglichkeiten für bewegliche und unbewegliche Wirtschaftsgüter zu unterscheiden, da diese Wirtschaftsgüter jeweils eine unterschiedliche Nutzungsdauer aufweisen und gleichzeitig verschiedene Abschreibungsmethoden in Form degressiver und linearer Abschreibungen anzuwenden sind. Die daraus resultierenden Ergebnisse werden in der Studie KLEINHANSS und BAHRS (2000) abgehandelt.
CONTACT AUTHOR
ENNO BAHRS, Institut für Agrarökonomie der Georg-August-Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben 5, D-37073 Göttingen, Tel: 0551/3948 43 (egbahrs@uni-uaao.gwd.de)
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü