IT – An Unimportant Ingredient of Large Scale Models?

Wolfgang Britz

Published: 01.03.1999  〉 Heft 3/4/1999  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

Zusammenfassung:

Informationstechnologie (IT) spielt eine bedeutende Rolle bei der Erstellung und dem Einsatz von Agrarsektormodellen. Der Artikel diskutiert gegenwärtige Lösungen und mögliche Entwicklungen in den Feldern Datenbank-Management, Modellgenerierung sowie -anwendung. Hierbei stützt er sich auf die Ergebnisse des Workshops "Software Use in Agricultural Sector Modelling", der im Sommer 1996 vom Institut für Agrarpolitik der Universität Bonn (IAP) organisiert wurde, sowie einer hierauf aufbauenden Session während des Treffens des AEEA 1997. Zu mindest für große Modellsysteme kann ein zunehmender Einsatz von Modellierungssprachen im Zusammenspiel mit Datenbanken erwartet werden, während der Einsatz von Spreadsheets und Eigenentwicklungen zurückgehen könnte.
CONTACT AUTHOR
Dr. Wolfgang Britz, Institut für Agrarpolitik, Marktforschung und Wirtschaftssoziologie der Rhein. Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Nußallee 21, D-53115 Bonn
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü