Ist Bier sicherer als Schnaps?
Wie der Konsumanteil verschiedener alkoholischer Getränke die Zahl jugendlicher Verkehrstoter beeinflusst

Donald G. Freeman

Guest Editors: Giannis Karagiannis and Klaus Salhofer
Issue Title: The Economics of Beer and Brewing: Selected Contributions of the 2nd Beeronomics Conference
Published: 01.12.2012  〉 Volume 61 (2012), Number 4, 254-264  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

Dieser Beitrag verwendet Querschnittsdaten von Bundesstaaten und Zeitreihen verschiedener Regionen der USA, um den Effekt des Konsumanteils von Bier versus hochprozentiger alkoholischer Getränke auf die Zahl der jugendlichen Verkehrstoten zu messen. Die Resultate sind nicht eindeutig und hängen von der genauen Spezifikation der Schätzung ab. Was jedoch gezeigt werden kann, ist, dass es einen klar negativen Zusammenhang zwischen dem Median Einkommen eines Bundesstaates (einer Region) und der zukünftigen Verkehrssterblichkeitsrate gibt.
CONTACT AUTHOR
Prof. Donald G. Freeman, PhD
Department of Economics and International Business,
Sam Houston State University
P.O. Box 2118, Huntsville, TX 77341-2118, USA
e-mail: freeman@shsu.edu
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

This is a free article. You can open it here.

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü