How to deal with the challenges of linking a large number of individual national models:
the case of the AGMEMOD Partnership

Petra Salamon, Frédéric Chantreuil, Trevor Donnellan, Emil Erjavec, Roberto Esposti, Kevin Hanrahan, Myrna van Leeuwen, Foppe Bouma, Wietse Dol, Guna Salputra

Published: 21.11.2008  〉 2008-57-8  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

Ziel der AGMEMOD Partnerschaft ist es, die Heterogenität der europäischen Landwirtschaft über die Verknüpfung der individuellen Ländermodelle für die verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten in einem kombinierten EU-Modell abzubilden. Dieser Ansatz erlaubt einen Vergleich der Auswirkungen von Politikmaßnahmen zwischen
EU-Ländern, bringt aber gleichzeitig eine Reihe von Herausforderungen in der praktischen Umsetzung mit sich. Diese reichen vom hohen Kommunikation- und Managementbedarf bis zu Fragen der Aggregation und Konsistenz. Der Beitrag erlaubt Einblicke und diskutiert auch Schlüsselfragen der Erhaltung und Weiterentwicklung eines komplexen Modellsystems, wobei auch technische Möglichkeiten und die Ausgestaltung der institutionelle Rahmenbedingungen berücksichtigt werden.
CONTACT AUTHOR
DR. PETRA SALAMON
Institute of Market Analysis and Trade Policy,
Johann Heinrich von Thuenen-Institute (vTI)
Bundesallee 50, 38116 Braunschweig
phone: 05 31-59 65 309, fax: 05 31-59 65 399,
e-mail: petra.salamon@vti.bund.de
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

This is a free article. You can open it here.

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü