How the East Was Won:
Supply Chain Restructuring in the Eastern European Beer Market

Kristine Van Herck, Johan F.M. Swinnen, Koen Deconinck

Guest Editors: Giannis Karagiannis and Klaus Salhofer
Issue Title: The Economics of Beer and Brewing: Selected Contributions of the 2nd Beeronomics Conference
Published: 01.12.2012  〉 Volume 61 (2012), Number 4, 213-222  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

In den letzten beiden Jahrzehnten hat in der Bierindustrie in Osteuropa eine dramatische Umstrukturierung stattgefunden. Die Wirtschaftsreformen in den frühen 1990ern führten zu einer Abnahme der Produktion von Gerste, Malz und Bier. Ausländische Investoren, die Schwierigkeiten hatten, genügend hochwertige Gerste und Malz zu finden, führten zur Sicherung der Qualität vertikale Koordinationsmaßnahmen ein. Die daraus resultierende Steigerung der Bierqualität war eine der Hauptursachen für das spektakuläre Wachstum des Bierkonsums in vielen osteuropäischen Ländern und insbesondere in Russland.
CONTACT AUTHOR
KRISTINE VAN HERCK
LICOS – Centre for Institutions and Economic Performance
Waaistraat 6 – Bus 3511, 3000 Leuven (Belgium)
e-mail: kristine.vanherck@econ.kuleuven.be
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

This is a free article. You can open it here.

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü