Das Verhalten landwirtschaftlicher Entscheider*innen bei der Adoption nachhaltiger Prozessinnovationen in Deutschland

Verena Otter, Maximilian Deutsch

Published: 20.01.2023  〉 Volume 72 (2023), Number 1 (Deutsch)  〉 Resort: Articles supplement 
Submitted: 24.12.2020   〉 Feedback to authors after first review: 16.11.2021   〉 Accepted: 05.12.2022

ABSTRACT

Als Reaktion auf die neuen Herausforderungen von geänderten Nachhaltigkeitsanforderungen und Klimawandel im Agrarsektor sind nachhaltige Prozessinnovationen ein Weg die Produktion von Nahrungsmitteln mit vielfältigen Ökosystemdienstleistungen zu verbinden. Trotz ihrer seit längerem in der Forschung beschriebenen Vorteile sind die tatsächlichen Adoptionsraten dieser Innovationen in der landwirtschaftlichen Praxis in Deutschland eher gering. Um ihre weitere Verbreitung zu fördern, kommt der bislang in der Forschung kaum untersuchten Frage nach den Adoptionsfaktoren nachhaltiger Prozessinnovationen eine besondere Bedeutung zu. Das Ziel der vorliegenden Studie ist es, die Zugehörigkeit landwirtschaftlicher Entscheider*innen zu den verschiedenen Adoptionsstufen ‚Absichtslosigkeit‘, ‚Absichtsbildung‘, ‚Vorbereitung‘ und ‚Handlung‘ nachhaltiger Prozessinnovationen in der Landwirtschaft, am Beispiel von Agroforstsystemen, zu bestimmen und den Einfluss verschiedener Landwirt*innen- und Betriebscharakteristika als Adoptionsfaktoren auf die Stufenzugehörigkeit der Landwirt*innen darzustellen. Auf Basis quantitativer Befragungsdaten von 209 deutschen Landwirt*innen wird das transtheoretische Modell der Verhaltensänderung auf die Adoption von Innovationen mittels deskriptiver Statistiken, konfirmatorischer Faktorenanalyse und ordinal logistischer Regressionsanalyse angewendet. Die Ergebnisse zeigen, dass bei den aktuell primär vorherrschenden niedrigen Adoptionsstufen die Einstellung der Landwirt*innen zur Implementierung von Agroforstsystemen auf dem eigenen Betrieb als Adoptionsfaktor die Adoption am stärksten positiv beeinflusst. Während auch bestehende Erfahrungen mit erneuerbaren Energien einen positiven Einfluss auf die Adoption haben, trifft das Gegenteil auf vorherige Erfahrungen mit Kurzumtriebsplantagen (KUP) und Agroforstsystemen (AFS) zu. Regional betrachtet ist zudem eine höhere Adoptionswahrscheinlichkeit in Süddeutschland zu beobachten. Basierend auf den Ergebnissen werden die folgenden zielgerichteten Maßnahmen zur weiteren Verbreitung innovativer Landnutzungssysteme durch Verbesserung der Einstellung und die Etablierung einer Gruppe von Pionierlandwirt*innen entwickelt: Verbesserung der Kommunikation über Anforderungen und Potenziale von Innovationen, stärkere Ver­ankerung von nachhaltigen Prozessinnovationen in den Curricula der landwirtschaftlichen Berufsausbildungen und Studiengänge, Einrichtung eines permanenten Schulungs- und Weiterbildungsangebot, Auflage von langfristigen, niedrigschwelligen Förderprogrammen und regionale Ausdifferenzierung von Maßnahmen.
CONTACT AUTHOR
DR. VERENA OTTER
Wageningen University & Research (WUR)
Hollandseweg 1,
6706 KN, Wageningen, The Netherlands
e-mail: Verena.Otter@wur.nl
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

If you are not yet a subscriber you can buy this single article here.
Subscribers, please log in.

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE