Auswirkungen von Umweltregelungen auf die Effizienz von Ackerbaubetrieben in Frankreich und Deutschland

Isabelle Piot-Lepetit, Bernhard Brümmer, Werner Kleinhanss

Published: 01.05.2001  〉 Heft 3 (von 8) 2001  〉 Resort: Article 
Submitted: N. A.   〉 Feedback to authors after first review: N. A.   〉 Accepted: N. A.

ABSTRACT

In diesem Beitrag werden Methoden verwendet, die eine asymmetrische Behandlung erwünschter und unerwünschter Outputs ermöglichen. Mit dem hyperbolischen Effizienzmaß werden kurzfristige Anpassungen der Produktion an Umweltregelungen berücksichtigt, während das radiale Effizienzmaß die längerfristigen Anpassungen beschreibt. Mittels nicht-parametrischer (DEA) und stochastischer Frontieranlyse (SFA) werden die Auswirkungen von Umweltregelungen auf die technische Effizienz und Umwelteffizienz von Ackerbaubetrieben in Frankreich und Deutschland ermittelt. Nach den Ergebnissen sind nur geringe Potenziale zur Verbesserung der Umwelteffizienz insbesondere in solchen Betrieben vorhanden, die an Agrarumweltprogrammen teilnehmen.
CONTACT AUTHOR
Dr. Isabelle Piot-Lepetit, Institut National de la Recherche Agronomique (INRA), Unité d'Economie et Sociologie Rurale (ESR), rue Adolphe Bobierre, CS 61103, 35011 Rennes cedex, France (E-Mail: Isabelle.Piot@roazhon.inra.fr),
Dr. Bernhard Brümmer, Christian-Albrecht-Universität zu Kiel, Institut für Agrarökonomie, Lehrstuhl Marktlehre, Olshausenstr. 40, 24098 Kiel, Germany; (E-Mail: bbruemmer@email.uni-kiel.de),
Dr. Werner Kleinhanss, Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Institut für Betriebswirtschaft, Agrarstruktur und ländliche Räume, Bundesallee 50, 38116 Braunschweig, Germany (E-Mail: werner.kleinhanss@fal.de)
Download Cover
SUBSCRIBER CONTENT

This is a free article. You can open it here.

RELATED ARTICLES

SHARE THIS ARTICLE

Menü